Richtig Sitzen mit diesen einfachen Schritten

Die meisten Menschen sitzen viel im Alltag. Sei es bei der Arbeit, im Auto oder im Bus oder zu Hause beim Abendessen. Ein solch sesshafter Lebensstil kann aber große Gesundheitsrisiken mit sich bringen.

Zur Vermeidung von Sitzkrankheiten ist es wichtig, dass wir Menschen richtig sitzen. Auf diese Weise kann der Entstehung von chronischen Rückenschmerzen entgegengewirkt werden.

 

 

Ausgangssituation in Büroräumen

Die meisten Menschen vergessen bei der Arbeit am Schreibtisch aufrecht zu sitzen. Einen Blick in moderne Büroräume gibt einen Einblick in die Körperhaltung eines typischen Büromitarbeiters:

 

  • der Rücken sieht dem Buckel einer Katze ähnlich und
  • der Nacken ist weit vorgestreckt.

 

 

Richtiges Sitzen: Diese Vorteile bringt es mit sich

Es wird einem schon als Kind eingetrichtert, dass das richtige Sitzen gut für den Rücken ist. Doch welche Vorteile bringt eine richtige Sitzhaltung mit sich?

 

Steigerung der Energie: Die richtige Sitzhaltung wirkt sich nicht nur auf den Rücken aus, sondern verleiht gleichzeitig spürbar mehr Energie. Dies hängt damit zusammen, dass durch das aufrechte Sitzen, die Zirkulation des Blutes verbessert wird. Bei einer ungünstigen Körperhaltung passiert es oftmals, dass Körperteile „einschlafen“ und anfangen zu kribbeln. Zudem atmet der Mensch beim aufrechten Sitzen tiefer, wodurch mehr Sauerstoff in den Körper gelangt. Dadurch erhält der Mensch mehr Energie.

 

Reduzierung der Schmerzen: Eine gesunde Sitzhaltung verringert Nacken-, Rücken- und Schulterschmerzen. So wird eine ungesunde Haltung häufig durch Verspannungen bemerkbar.

 

Verbesserung der Laune: Die Körperhaltung steht in einem engen Zusammenhang mit den Gedanken des Menschen. Eine schiefe und nicht aufrechte Haltung wirkt sich negativ auf die Stimmung aus.

https://www.youtube.com/watch?v=T2AAZ7_ww58

 

 

Anleitung um beschwerdefrei zu sitzen

Besonders in Stresssituation ist es schwer, richtig zu sitzen. Dies hängt damit zusammen, dass der menschliche Körper unter Druck Verspannungen oder ein Zicken im Nacken vernachlässigt.

Zudem wissen viele Menschen nicht, wie eine richtige Sitzhaltung auszusehen hat. Die folgende Anleitung soll helfen, ein beschwerdefreies Sitzen zu ermöglichen:

 

1.     Aufrechte Körperhaltung

Stellen Sie sich vor, jemand zieht Sie mit einem Faden hoch. Dabei ziehen Sie Ihre Schultern nach hinten und richten Nacken und Oberkörper auf.

 

2. Füße fest auf den Boden abstellen

Die Füße sind auf den Boden abzustellen. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass der Rücken nicht von der Rückenlehne abrutscht. Menschen, die unter 1,60 Meter sind, können sich eine Fußstütze zur Hilfe holen. Auf diese Weise können die Füße bequem abgestellt werden.

 

3. Ober- und Unterschenkel im 90° Winkel

Die Oberschenkel sollen in einer waagerechten Position sich befinden. Hierbei bilden die über- und Oberschenkel einen rechten Winkel.

 

4. Verteilen Sie Ihr Gewicht gleichmäßig auf die Hüften

Kippen Sie Ihr Becken beim Sitzen nach vorne und verteilen Sie Ihr Gewicht auf die Hüften. Dadurch wird eine Belastung der Wirbelsäule vorgebeugt

 

5. Richtiger Platz für Computerzubehör

Die Oberkante des Bildschirms sollte sich maximal auf der Höhe Ihrer Augen befinden. Um einen Rundrücken zu vermeiden, sollten die Tastatur und die Maus etwa 10 bis 15 Zentimeter vom Körper entfernt sein.